Gesund essen während die Sommerferien

Die Sommerferien stehen für viele vor der Türe, und habe schon viele Fragen von euch bekommen.

Die Fragen sind alle ungefähr gleich: “Ich habe begonnen, mich gesünder nach deinen Richtlinien zu ernähren, und ich mochte das während den Ferien beibehalten? Wie schaffe ich das! “Die Versuchungen im Urlaub können so groß sein, dass wir man wieder zu seinem ungesunden Lebensstil zurückkehrt. Das kann es doch nicht sein? Darum gebe ich euch gerne einige Tipps.

 

Tipp 1: Genießen Sie lokale, natürliche und unverarbeitete Produkte

Schau genau hin, was lokal verfügbar ist. Geh zu den lokalen Märkten oder Bauernhöfen. Versuche frische Produkte zu bekommen, sie selbst zu kochen oder essen zu gehen. Ich bin viel gereist und Obst und Gemüse sind fast überall zu finden. Seien Sie neugierig und probieren Sie vor allem neue Produkte aus, solange sie natürlich und unverarbeitet sind. Essen Sie mehr Obst und Gemüse als Sie es gewohnt sind. Vor allem, wenn du dich viel bewegt, sind Früchte perfekt. Gegen den Hunger kann ich dir eine Banane oder eine Avocado empfehlen, oder gegen den Durst ein Stück frische Wassermelone.

Isst du zu Hause bio, kannst es aber in deinem Ferienort nicht finden? Mach dir keine Gedanken. Nicht-organisches Obst und Gemüse zu essen ist viel besser als überhaupt kein Obst oder Gemüse zu essen.

 

Tipp 2: Viel Wasser Trinken

 

Starte auch während den Ferien den Tag mit einem großen Glase Wasser und Zitronensaft. Und nimm deine Flasche Wasser überall mit. Achtung, nicht überall kann man Leitungswasser trinken, informier dich und kauf, wenn nötig Wasser in Supermarkt.

 

Versuche mindestens 1.5-2.5 Liter Wasser ohne Kohlensaure zu trinken. Wenn dir das zu langweilig ist, kannst du mit Früchte und Krauter Geschmack in das Wasser bringen

 

Tipp 3: Alkohol

 

Was ist erfrischender, als einen Cocktail unter strahlendem Himmel am Pool oder am Strand zu genießen? Sei auf der Hut, denn solche Getränke enthalten viel Zucker und sorgen für ein größeres Hungergefühl.

Greiff entstelle von süßen Cocktails lieber zu einem Glas Wein oder Cava

 

Genießen Sie Ihr Glas Wein, aber Sie stillen noch Ihren Durst mit Wasser.

 

Tipp 4: Einer festen Rhythmus beibehalten

 

Damit meine ich: Drei Mahlzeiten pro Tag und keine Mahlzeit überspringen. Nimm dir Zeit genug zu schlafen und einen festen Rhythmus beizubehalten. Dann gibst du deinen Körper alles um sich zu erholen.

 

Tipp 5: Bewegung und Entspannung

 

Lass das Auto stehen, und nimm ein Fahrrad oder geh zu Fuß. Profitieren Sie von dem schönen Sonnenaufgang am Morgen, oder schwimm einige Runden im Pool, wenn die anderen noch schlafen.

 

Tipp 6: Packen

 

Nimm diene Mischung mit Nüssen und Samen mit, sodass du auch im Urlaub jeden Tag genügend gute Fette zu dir nimmst.

 

 

Tipp 7: Genießen und entspannen

 

Lass den Alltagstress hinter dir, und nimm den Tag wie er kommt. Genieß diene Ferien.

 

Wenn du doch etwas zunimmst während den Ferien, keine Panik, mit einigem Coaching Sessions bekommst du wieder dein Wohlbefinden. Gute Gewohnheiten finden schnell wieder ihren Platz.

 

Von 16.Juli bis 3.August, genieße ich entspannte Ferien mit meinen Kindern und tanke Energie für neue Workshops und Coachings in Herbst. Ich freue mir dir im Herbst neue Workshops anbieten zu können. Mehr dazu in einige Woche.

 

Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer, geniess es.

SUPERFOOD ENERGY BITES

SUPERFOOD, EINFACH GEMACHT

ZUTATEN (Für 16 Stück, Vegan & Glutenfrei):
100g Beeren (frisch oder gefroren) | 50g Honig oder Ahornsirup | 50g Kokosöl
100g Haferflocken (Glutenfrei) | 25g Kürbiskerne | 25g Sonnenblumenkerne
25g Chia-Samen | 50g Mandelflocken | 50g gemahlene Mandeln | 25g g

ZUBEREITUNG SUPERFOOD ENERGY BITES
Die Beeren mit 1 EL Wasser in einem Topf erhitzen. Wenn es kocht, Honig und Kokosöl zufügen, gut mischen und ein wenig kochen lassen.
Die restliche Zutaten mischen und die Beerenmischung zufügen. Gut umrühren bis eine homogene Mischung entsteht.
Die Mischung in 16 gleiche Portionen teilen und kleine Bällchen formen.
Die Energy Bites während 1 Stunde im Kühlschrank kühlen lassen.

Granola bars

Granola bars

ZUTATEN (Für 10 Stück, Vegan & Glutenfrei):

230g entsteinte Datteln | 120g Walnusskerne  | 150g gemischte Nüsse | 3 EL Kakao  40g Cranberries | 20ml Honig  | 100g Haferflocken | 2 EL Kokosöl | ½ TL Salz

ZUBEREITUNG GRANOLA BARS

Die Walnusskerne fein zermahlen und mit einem Messer die anderen Nüsse fein hacken. Die Datteln in den Mixer geben, bis sie fein gehackt sind. Alle Zutaten zusammen mischen und auf ein Kuchenblech geben. Die Mischung gut andrücken und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Die nun harte Mischung in 10 Stücke schneiden und geniessen. Die Granola Bars können eine Woche im Kühlschrank frisch gehalten werden.

Regelmäßige körperliche Aktivität ist nicht nur für die Gesundheit wichtig, sie hilft auch beim Abnehmen und Gewichthalten

Regelmäßige Bewegung senkt das Risiko für verschiedene Krankheiten, unter anderem von Herz-Kreislauf-Krankheiten und Diabetes, an denen Übergewichtige häufiger leiden.

30 Minuten mässig intensive Aktivität an den meisten Tagen der Woche wirken sich bereits günstig auf die Gesundheit aus. Diese Intensität wird etwa durch zügiges Gehen erreicht. Der gesundheitliche Nutzen kann durch ein zusätzliches Ausdauertraining von bis zu 5 Stunden pro Woche erhöht werden. Nach den Erkenntnissen internationaler Forschungsgruppen ist für die Kontrolle des Körpergewichts aber doppelt so viel Bewegung nötig. Sie empfehlen eine Stunde Training pro Tag. Wichtig ist dabei nicht nur eine minimale Intensität, sondern auch die Regelmäßigkeit. Wer sich regelmäßig bewegt, steigert den Energieverbrauch nicht nur während der körperlichen Aktivität, sondern auch in Ruhe, da die Erholung nach diesen Bewegungseinheiten relativ lange dauert. Sicherlich ist der zusätzliche Verbrauch im Vergleich zum Energieverbrauch während der körperlichen Aktivität klein, aber da er lange anhält, spielt er in der Bilanz dennoch eine Rolle.

Die gewählte Aktivitätsform, ob Bewegung oder Sport, sollte vor allem Freude bereiten. Die gewählte Intensität und Dauer sollten der körperlichen Verfassung angepasst sein und nicht zur völligen Erschöpfung führen. Bei übergewichtigen Personen sind Bewegungsformen zu empfehlen, die gelenkschonend sind. Dazu gehören Schwimmen, Aqua-Fit, Radfahren, Rudern, Krafttraining und Walking (mit und ohne Stöcke). Bei den meisten der aufgezählten Beispiele handelt es sich um Ausdauersportarten, die bei mittlerer Intensität über einen längeren Zeitraum betrieben den Energieverbrauch erhöhen, den Stoffwechsel anregen und zu einer Leistungssteigerung führen. Krafttraining bildet in dieser Aufzählung eine Ausnahme, bringt aber ebenfalls ein gesundheitliches Benefiz. Zudem schafft das Krafttraining die muskulären Voraussetzungen, die zur Ausübung der anderen Bewegungs- und Sportformen hilfreich sind. Bis gewisse Trainingseffekte eintreten, braucht es etwa sechs Aktivitätseinheiten. Bei wenig Geübten kann sich dieser Effekt bereits bei etwas intensiverem Gehen einstellen. Bei sportlich bereits Aktiveren muss die Intensität etwas höher sein. Bei Übergewichtigen müsste das Ziel der regelmäßigen Bewegung und von Sport eine allmähliche Leistungssteigerung sein, um den Abnehme Effekt zu steigern. Dabei ist zuerst der Umfang und dann erst die Intensität zu steigern.

 

Quelle: http://www.sge-ssn.ch/media/Bewegung_und_Sport_zum_Abnehmen.pdf

Neues Angebot: Zusammen « Outdoor » bewegen mit Steps4YOU und durch-atmen

Am Donnerstag, 3. November 2016 um 19.30 Uhr bieten Steps4YOU und durch-atmen einen Bewegungs-Schnupperabend (15sfr) an. Ganz unter dem Motto: Gemeinsam bewegen motiviert und macht Freude!

Véronique von Arx ist Inhaberin vom Sport- und Massagestudio durch-atmen.ch. Sie ist tätig als Sporttherapeutin und med. Masseurin.

Ich habe sie während einer Weiterbildung kennengelernt und wir haben gemerkt, dass wir beide das gleiche Interesse in unserem Berufsfeld haben, nämlich Menschen zu unterstützen, die trotz der heutigen Hektik sich frei, unbeschwert, gesund und vital fühlen wollen.

Und somit hat sich unser neues Projekt entwickelt – Bewegung & gesunde Ernährung

Jeden Donnerstag von November bis Dezember um 19.30 bieten wir einen Bewegungsabend* an in Zug oder Cham.

Wir freuen uns, wenn du auch mit dabei bist, falls du noch weitere Fragen oder Informationen benötigst, darfst du dich jederzeit melden.

*Die Preise wurde am Schnupperabend gemeldet.

Aubergine à gogo

Zutaten für 1 Portion

150g Aubergine

1 Tomate

Wenig Pfeffer

Wenig Salz

Rucola Salat

 

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

25 g Parmesan

Vollkorn Baguette

 

 

Zubereitung

Aubergine und Tomate putzen, waschen und in Würfel schneiden. Rucola waschen, trocken und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Aubergine Würfel und Knoblauch 15 Minuten anbraten. Nach 10 Minuten Tomate und Rucola dazugeben. Alles vermengen mit Parmesan. Baguette toasten und zum Salat reichen.

Diese Zubereitung ist auch genial beim Aperitif.

Eine Gute

TÄGLICHE VORSORGE

Gesundheit und Wohlbefinden                                                                      

Eine ausgewogene Ernährung legt den Grundstein für einen gesunden und widerstandsfähigen Organismus– in jedem Alter. Im Gegensatz zum Lebensmittel Zucker sind Fette und pflanzliche Öle wichtige Bausteine für eine gesunde Ernährung. Unser Körper braucht Fettsäuren zum Leben. Die meisten davon kann er selbstständig herstellen. Einige müssen ihm über die Nahrung, von außen, zugeführt werden – wie die essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6.

 

Warum Fettsäuren so wichtig für unser Wohlbefinden sind

Fettsäuren tragen zur Verbesserung der Blutfettwerte bei und dienen damit der Gesundheit von Herz- und Blutgefäßen. Sie spielen ebenfalls eine große Rolle, Zellmembranen in allen Geweben gesund zu halten, insbesondere die von Hirn- und Nervenzellen. Die verschiedenen Fettsäuren wirken in unserem Stoffwechsel aber auf unterschiedliche Weise. Die essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 werden im Körper zu wichtigen Botenstoffen mit eigenen hormonalen Eigenschaften verarbeitet.

omegaa3

Was ist die richtige Balance von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren in unserem Speiseplan?

Vereinfacht gesagt wirken die Botenstoffe aus Omega-6-Fettsäuren in unserem Körper entzündungsfördernd und Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend. Wenn beide Fettsäuren im richtigen Verhältnis zueinander aufgenommen werden, bedeutet dies auch, dass die Folgestoffe im ausgewogenen Verhältnis gebildet werden – eine wichtige Voraussetzung für eine optimale Zell-gesundheit. Der erste Schritt zu einer ausgewogenen Ernährung sollte der kritische Blick auf den häuslichen Speiseplan sein. „Rotes Fleisch“, tierische Fette, u.a. auch Milchprodukte und viele einfache pflanzliche Öle (z.B. Sonnenblumenöl), liefern zum großen Teil Omega-6-Fettsäuren. In der Regel werden diese Nahrungsmittel sehr viel häufiger von uns verzehrt als Fisch, Meeresfrüchte, Nüsse oder ausgewählte Öle. Lein-, Walnuss- oder Rapsöl haben einen besonders hohen Anteil der essentiellen Omega-3-Fettsäure α-Linolensäure. Pflanzliche Quellen für die langkettigen Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) sind bestimmte Arten von Mikroalgen. Über diese Mikroalgen reichern sich EPA und DHA in Fischen an. Insbesondere Kaltwasserfische weisen einen hohen Gehalt von Omega-3-Fettsäuren auf.

oemga 3

Für eine gute Balance von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sollten auf ihrem wöchentlichen Speiseplan häufiger Gerichte stehen, die mit ausgewählten Ölen, wie Lein- oder Walnussöl, kalt zubereitet werden können und an dem ein oder anderen Tag Mahlzeiten, die Lachs, Meeresfrüchte, Hering oder Makrele enthalten.

 

 

Rezept Humus

Humus ist eine beliebte Vorspeise, die mit dünnem, lappenartigem Fladenbrot auf gestippt und gemeinsam mit anderen sogenannten Mezze (levantinische Vorspeisen) gegessen wird. Humus zählt vor allem im Libanon, den Palästinensischen Autonomiegebieten, Israel und Syrien zu den Nationalspeisen, ist aber im gesamten Nahen Osten als Speise verbreitet.

Humus ist reich an Magnesium, Kalium, Vit. B6 und ungesättigte Säuren.

  • 500gr Kichererbsen (trocken) 24Stunden Einweichen
  • 2 Stunden Kochen
  • Kichererbsen abziehen
  • Etwas Wasser Mixen mit Wasser bis eine cremige Konsistenz erreicht ist
  • 2EL Tahin
  • 2 Knoblauchzehe + Salz mixen
  • ½ – 1 Zitroensaft nicht alles auf einmal, besser nachwürzen

Auf eine tiefe Platte gießen und mit Petersilie dekorieren. Wenn man will, kann man vor dem Servieren noch etwas Rosenpaprika mit Öl vermischen und das darüber träufeln. Das sieht sehr schön aus, schmeckt sehr gut.

Orthomolekulare Ernährung

Wenn wir an Ernährung denken, bringen die wenigsten das mit unseren Körperzellen in Verbindung. Tatsächlich aber hängt unsere Gesundheit vom Zustand der über 100 Billionen Zellen ab, aus denen Organe und Gewebe bestehen. Diese Zellen benötigen eine gesunde und ausgewogene Ernährung, um optimal funktionieren zu können. In unserer heutigen Zeit ist es allerdings schwer, dem Körper ausreichend Nährstoffe–mit entsprechend vielen Vitaminen und Mineralien – nur durch unsere täglichen Lebensmittel zur Verfügung zu stellen. Infolge leiden immer mehr Menschen an Mangelerscheinungen.

Wussten Sie schon:

  • Mehr als 53 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Männer allein in Deutschland sind übergewichtig.
  • Nur jeder Dritte nimmt täglich frisches Obst oder Gemüse zu sich.
  • Bei 41 Prozent der Deutschen kommt wöchentlich oder häufiger ein Fertiggericht auf den Tisch.
  • 33 Prozent der Österreicher glauben nicht, dass sie über eine ausreichende Vitaminzufuhr verfügen.3

Wir leiden unterzunehmenden Belastungen im Job, privat, durch weltweite Krisensituationen.

Diese Faktoren können dazu beitragen, dass unsere Zellen nicht optimal mit entsprechenden Nährstoffen versorgt werden. Eine ausgewogene Ernährung ist für unseren Körper aber essenziell. Am besten erreicht man das durch eine – nennen wir es einfach: Ernährungs-Superautobahn.

Diese Ernährungs-Superautobahn stellt sicher, dass die Inhaltsstoffe aus Lebensmitteln und Nahrungsergänzung zu jeder einzelnen Zelle und jedem Gewebepartikeltransportiert werden. Genau dahin, wo sie gebraucht werden; gleichzeitig werden Abfallstoffe, die unser Körper produziert, abtransportiert. Das hört sich alles einfach an, aber nur wenige versorgen ihre Zellen wirklich gut.

Oligoscan

Deshalb arbeite ich mit der OligoScan. Er misst innerhalb eines Augenblicks: Mineralstoffe, Spurenelemente, oxidativen Stress und Schwermetalle. Und gibt eine Bilanz Ihre Gesundheit, so dass wir zusammen eine gesunde und ausgewogenen Ernährung für Sie zusammenstellen können.

Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch: +41 78 920 57 19 oder info@steps4you.com

Quelle : Statista2013-Emnid-Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft 2014-Statista 2015